Info

×

Über die European Researchers’ Night

Die European Researchers’ Night findet jährlich europaweit am letzten Freitag im September statt und feiert 2015 bereits ihr zehnjähriges Jubiläum. Etwa 300 Städte in 24 europäischen und benachbarten Ländern laden am 25. September 2015 WissenschaftlerInnen und BesucherInnen zum Forschen, Experimentieren und Entdecken ein. Als einzige Stadt Deutschlands ist Braunschweig dieses Jahr zum zweiten Mal mit dabei!

Gefördert wird diese Forschernacht von der Europäischen Kommission als Teil der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen im Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizont 2020. Im Fokus dieses EU-Programms steht die Förderung von Forschungskarrieren in Europa.

ForscherInnen aus allen Disziplinen haben die Möglichkeit, den BesucherInnen auf innovative, informative und unterhaltsame Weise die faszinierende Welt der Wissenschaft näher zu bringen und dadurch die Rolle von Forschung für die Region zu verdeutlichen. Bei verschiedenen Programmpunkten können Sie sich als ForscherIn aktiv bei der European Researchers’ Night Braunschweig 2015 beteiligen!

Der Fokus liegt dabei nicht auf den Forschungseinrichtungen, sondern auf den ForscherInnen und ihrem Arbeitsalltag. Insbesondere bei jungen Menschen soll dadurch Lust auf eine wissenschaftliche Karriere geweckt werden. Ziel der Veranstaltung ist es, einen Ort für den Austausch der Forschenden untereinander sowie mit der Öffentlichkeit zu schaffen.

Die European Researchers’ Night Braunschweig 2015 ist eine Veranstaltung des Haus der Wissenschaft Braunschweig in Zusammenarbeit mit den Hochschulen, Forschungseinrichtungen und den forschenden Unternehmen der Region Braunschweig sowie der Stadt Braunschweig.

×

Schirmherrschaft

Auch in diesem Jahr übernimmt die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, die Schirmherrschaft für die European Researchers‘ Night Braunschweig.

×
Gabriele Heinen-Kljajić

Grußwort

»Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen« – das Einstein-Zitat und diesjährige Motto der European Researchers’ Night in Braunschweig greift das ständige Streben nach neuen Erkenntnissen auf und spricht die Notwendigkeit an, nicht nachzulassen in der Neugier und dem Drang, etwas in Erfahrung zu bringen und zu entdecken. Dieses wichtige Anliegen verbindet alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Gäste der Veranstaltung auch in diesem Jahr.

Mit ihrer Teilnahme an der europaweiten »Nacht der Wissenschaft« geht die Forschungsregion Braunschweig den richtigen Weg: Sie baut eine Brücke zwischen der Wissenschaft und der Öffentlichkeit und animiert mit den vielfältigen Aktionen zum Mitmachen und Miterleben von Forschung. Damit zeigen die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie interessant und spannend ihre Projekte sind und eröffnen gleichzeitig vor allem jungen Menschen neue Horizonte für ihre künftige Studien- und Berufswahl.

Ich freue mich, dass Braunschweig diese Chance ein zweites Mal nutzt und als einziger deutscher Forschungsstandort an der European Researchers’ Night 2015 teilnimmt. Allen Teilnehmenden wünsche ich aufregende Einblicke in die Welt der Wissenschaft!

Gabriele Heinen-Kljajić

Radiobeitrag auf Radio Okerwelle (Bericht von Frank Kornath)