Rückblick:

×

Die European Researchers’ Night 2014 in Braunschweig

×
Die European Researchers’ Night 2014 in Braunschweig

Gelungene Premiere: Die European Researchers’ Night 2014 in Braunschweig

Am 26. September fand die Braunschweiger European Researchers’ Night 2014 statt. Auf dem Schlossplatz, in den Schloss-Arkaden, der Stadtbibliothek und im Roten Saal des Kulturinstituts gab es aktuelle Informationen rund um das Thema Wissenschaft und Forschung in Braunschweig, Europa und der Welt.

Ab 15 Uhr wurde ein vielfältiges Programm geboten: Bei Mitmach-Aktionen, Vorträgen, Experimenten und Livemusik konnten sich die BesucherInnen mit ForscherInnen aus der Region austauschen und ihre Arbeit kennenlernen. Über 3.000 BesucherInnen sind zur European Researchers‘ Night 2014 gekommen und haben viele interessante Menschen aus Forschung und Wissenschaft kennengelernt.

Zum Nachbericht von Kulturblog38.net

×
Froschwette

Wette gewonnen: 1.271 Forscher versammelten sich zur europäischen Forschernacht auf dem Schlossplatz in Braunschweig

Gemeinsam mit Bundesforschungsministerin Johanna Wanka wettete das Haus der Wissenschaft Braunschweig im Rahmen der European Researchers‘ Night, 1.000 Forscher auf dem Schlossplatz zu versammeln.

Um 18.45 Uhr war die Wette gewonnen und 1.271 Forscherinnen und Forscher wurden von der niedersächsischen Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajić und Kulturdezernentin der Stadt Braunschweig Dr. Anja Hesse von der Bühne aus begrüßt. Die TeilnehmerInnen der Forscherwette zeigten eindrucksvoll, welchen hohen Stellenwert Wissenschaft in der Region Braunschweig hat. Der Wetteinsatz war an einen Gewinn gekoppelt: es wurden 1500 Euro für das Förderprogramm STUDIENKOMPASS an die Bürgerstiftung Braunschweig gespendet.

×

Das war die European Researchers’ Night 2014:

×

Erforsche die ForscherInnen: Webvideo-Workshop im Rahmen der European Researchers’ Night

In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Neue Oberschule in Braunschweig fand unter dem Motto »Erforsche die ForscherInnen« vom 21. bis 24. Juli 2014 in einer schulinternen Projektwoche ein Video-Workshop statt. 12 SchülerInnen konnten unter professioneller Anleitung der Filmproduktionsfirma filmburg aus Wolfsburg kleine Videoclips drehen. Dabei gaben verschiedene Forschungseinrichtungen den SchülerInnen die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Von der Recherche, Redaktion bis zum Schnitt konnten sie ihre Filme eigenständig umsetzen. Jeweils eine Forscherin oder ein Forscher standen dabei im Mittelpunkt.

×

Und dies sind die Ergebnisse des Webvideo-Workshops:

"Erforsche die ForscherInnen" am HZI

"Erforsche die ForscherInnen" am DLR

"Erforsche die ForscherInnen" an der TU Braunschweig